Bollywood Dance

Der fröhliche Bollywood Dance aus den indischen Filmen ist seit ca. 2003 mit den ersten Fernsehübertragungen der Filme in Deutschland bekannt geworden.

 

Negina tanzt und unterrichtet Bollywood Dance seit 1999. Sie ist die Bollywood Pionierin in Europa, denn Sie war die erste europäische Tänzerin, die den indischen Filmtanz auf europäische Bühnen brachte, lange bevor die Bollywood Welle das europäische Publikum begeisterte. 

Ein typischer gute Laune Tanz, der den Alltagsstress vergessen lässt und positiv stimmt.

Der Orientalische Tanz / Bauchtanz hat seine Wurzeln im arabischen Raum, speziell in Ägypten.

In den siebziger Jahren etablierte sich der Orientalische Tanz in den USA und in Deutschland und ist seitdem sowohl in der Didaktik als auch in der Präsentation weiterentwickelt worden. (Zeitgenössischer Bauchtanz / Belly Dance).

Die verschiedenen Stilrichtungen des orientalischen Tanzes, wie z.B Klassisch Ägyptisch, Arabic Pop, Türkische Variationen, Schleiertanz, Stocktanz, Ägyptische Folklore Dance haben sich zu einer anerkannten Bühnentanz Form entwickelt. Zahlreiche Wettbewerbe und Orient Tanz Festivals  haben in den letzten Jahren dazu beigetragen, dass der Orientalische Tanz an Niveau und Akzeptanz gewonnen hat.

In vielen Studios,  Volkshochschulen, Sportvereinen und Universitäten wird der Orientalische Tanz unterrichtet.

Bauchtanz stärkt die Rückenmuskulatur und trainiert den ganzen Körper. Der therapeutische Aspekt des Tanzes wird in  Publikationen beschrieben und auch als Alternative zum Fitness Studio und Wellness Programm verstanden

Eine strukturierte Didaktik ermöglicht den Schülerinnen den Tanz mit seinen isolierten Körperbewegungen nach und nach auch auf hohem Niveau auszuführen. Oftmals wird der Orientalische Tanz auch von sehr gut ausgebildeten männlichen Choreographen unterrichtet.

 

Bauchtanz

Der Orientalische Tanz ist ein sehr ästhetischer und persönlicher Tanz, bei dem fast alle Muskeln im Körper trainiert werden. Eigentlich sollte er deshalb "Ganzkörpertanz" heißen, aber der Begriff "Bauchtanz" hat sich geprägt, seitdem die französischen Autoren Gustave Flaubert (1828 - 1880) und Emile Zola (1840 - 1902) in ihren Romanen von "dans du vendre" (Tanz des Bauches) sprachen.

 

Der heutige zeitgenössische Bauchtanz oder Orientalische Tanz hat nichts mit der auf Erotik reduzierten Beschreibung des Tanzes einiger Autoren im Internet oder der Fantasie mancher Menschen zu tun. Auch eine Frau im Rollkragenpullover mit langen Hosen kann erotisch sein. Das liegt ganz im Auge des Betrachters.

 

Der Bauchtanz Unterricht findet in der Regel in einem Tanzstudio statt und die Schülerinnen tragen Sportkleidung. Die einzelnen Bewegungen werden entsprechend dem Unterrichtsniveau vermittelt. Seine Didaktik hat sich in den letzten Jahrzehten sehr verfeinert, so dass die schwierigen Bewegungen für fast alle Frauen erlernbar sind.

 

Der Unterrichtsraum soll ein geschützter und diskreter Ort sein, in dem wir uns wohlfühlen und Platz für freie Entfaltung haben.

 

Im Unterricht geht es um individuelle Enticklung auf allen Ebenen. Der Orientalische Tanz ist mehr als Bewegung.

Er führt oft zur ganz persönlichen Methamorphose, einer Veränderung für Körper, Geist und Seele.

 

 

 

 

                                                                                 "tanz mit mir flüstert die seele

                                                                                  ich singe dir das lied vom leben"

 

 

 

Tanz Oase Bielefeld

 

Negina Kumar

Heeper Straße 206 A

(Tanzschmiede Deppermann)

 

33602  Bielefeld

Germany

 

Telefon:

0521 - 949 77 923

 

Mobil & Whatsapp:

0178 - 803 4117

 

Mail:

kontakt@neginakumar.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tanz Oase Bielefeld - Oriental Dance Art - Bauchtanz, Bellydance, Orientalischer Tanz. Bilder: Claudia Sassen & André Elbing. *Tanzräume: Tanzschmiede Deppermann